Bundesmeisterschaft im Laufen 2017

Österreichische Meisterschaft im Schullauf

Hannah Sieberer, Hannes Gruber und Alexander Kogler vertraten am 20. Juni 2017 die NMS Kössen beim Bundesfinale in Schwechat. Dort zeigten sie nicht nur mit sehr guten Laufzeiten, sondern auch mit nennenswerten Platzierungen auf.

Nach der Qualifikation bei den Tiroler Meisterschaften in Schwaz begann für das kleine Laufteam der NMS bereits die Planung für die ÖM in Schwechat. Neben dem dafür notwendigen Training nahmen Hannah Sieberer, Hannes Gruber und Alexander Kogler als Vorbereitung am Egaschtlauf teil.

Am 19. Juni war es dann endlich soweit. Die stundenlange Anreise zum Veranstaltungsort am Vortag des Wettkampfs wurde gerne in Kauf genommen, um dafür beim Bewerb halbwegs ausgeruht zu sein. An diesem Tag wurde nach Ankunft noch das Stadion besichtigt und eine lockere Laufeinheit absolviert, um die Müdigkeit der Anreise abzuschütteln.

Am Wettkampftag, dem 20. Juni, herrschte bereits von der Früh weg bei strahlendem Sonnenschein eine extreme Hitze. Bis zu ihrem Start hielten sich unsere Läufer im halbwegs erträglichen Schatten der Zuschauertribünen auf und verfolgten die Rennen der Volksschüler. Das Stadion war zu diesem Zeitpunkt mit den über 1.000 Teilnehmern, Betreuern und Helfern schon gut gefüllt.

Zur Mittagszeit hieß es schließlich das erste Mal für unsere Athleten, sich so richtig zu überwinden, denn es musste bei brütender Hitze (über 40 Grad Celsius auf der Bahn) aufgewärmt werden. Im Rennen ging es dann erst recht zur Sache, als zu den tropischen Temperaturen noch das von den meisten Startern angeschlagene Tempo dazukam. Trotzdem hielten unsere drei Sportler in ihren Gruppen mit bis zu 80 Teilnehmern bestens mit. Hannah Sieberer lief lange Zeit an 3. Position und musste sich erst kurz vor dem Ziel von drei Mitkonkurrentinnen um diesen Platz geschlagen geben. Somit erreichte sie den ausgezeichneten 6. Rang in einem mit vielen Läuferinnen aus der Oberstufe besetzten Feld. Hannes Gruber erwischte leider keinen idealen Start, kämpfte sich aber Rang für Rang nach vorne und belegte hinter großteils aus Laufclubs stammenden Sportlern den hervorragenden 10. Platz. Alexander Kogler startete mit Vertretern der Oberstufe und hatte dadurch mit 4 Runden und über    3.000 m das härteste Los gezogen. Mit einer sehr guten Laufzeit beendete er das Rennen im guten Mittelfeld. Obwohl die Strapazen enorm waren, wird diese Reise unseren 3 Sportlern sicherlich lange in guter Erinnerung bleiben.

Ein besonderer Dank gilt der VOLKSBANK Kössen für die großzügige finanzielle Unterstützung unserer Teilnehmer.

Fotoquelle: 
Bild und Text: Thomas Sieberer
Schuljahr: