LandArt

Wir nutzen das schöne Wetter oft zu Lehrausgängen in die Umgebung. Das Bewegen in der Natur und das Einatmen der frischen Luft schaffen eine positive Klassenatmosphäre. Naturmaterialien werden plötzlich bewusst wahrgenommen. Die SchülerInnen sammeln und ordnen sie nach bestimmten Spielregeln, horizontal oder vertikal. Anschließend werden sie von verschiedenen Standpunkten fotografiert. Ein "Stoamandl" von unten kann monumental wirken, ähnlich einer Landschaft in einem amerikanischen Nationalpark. Aufnahmen vom Flussufer unter bestimmten Lichtverhältnissen können Eindrücke von Meer und Strand erzeugen.

Land Art (engl. für Landschaftskunst) ist eine Kunstrichtung der sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Im Amerikanischen ist der Begriff der Earthworks gebräuchlich, der im Rahmen einer Ausstellung in New York 1968 geprägt wurde. Ende der 60er Jahre war die Kunst mehr als je zuvor zu einer Plattform für Diskussionen geworden. Minimal Art und Land Art - die Künstler selbst lehnten jegliche Klassifizierung strikt ab und arbeiteten oft parallel in vielen verschiedenen Richtungen - zählen wohl zu den radikalsten künstlerischen Konzepten jener Zeit, die bis heute auch in der Architektur und Landschaftsarchitektur als wichtige Inspirationsquellen dienen (Geoglyphe) Erdzeichen- werden großflächig in den Erdboden geformt, in Linien gezeichnet oder durch Straßen- und Wegezüge gebildete Figuren von oft mehreren hundert Metern Größe)  - Quelle: WIkipedia 

Künstler wie der Brite Andy Goldsworthy, beschäftigten sich vorwiegend mit dieser Art der Gestaltung.

3B Klasse: Im Herbst 2015 "zeichneten" die SchülerInnen ihre Körperumrisse mit Steinen und spielten mit Schatten und Bewegung.

3A Klasse: Im Frühsommer 2016: Aufnahmen von verschiedenen Standpunkten, Ordnen von Naturmaterialien und verändern per Bildbearbeitungsprogrammen

3C Klasse: Kontrastreiches Gestalten auf eingeschränkter Unterlage

1C Klasse: Landart mit Naturmaterialien auf dem Kalvarienberg und an der Ache

4B Klasse 2014: Landart mit Schattenfiguren

4B Klasse 2013: Monogramme

 

Schuljahr: