"Trockenlegen von Sümpfen" - Der Tragödie 2.Teil nach Faust (und Hochwasser)

Viele Klassen besuchten die "Auwirtslacke", um durch die Deponie geführt zu werden und über die enormen Erdbewegungen Informationen zu erhalten.

Der Fachtechniker für Umweltschutz, Markus Taibon, gab der 3C, 3A und 4B bereitwillig Auskunft. Nach genauer Terminisierung, natürlich wetterabhängig, besuchte die 3C am Mo, 13.10.2014, die 3A am Di, 14.10.2014 und die 4B am Mi 15.10.2014 dieses Großprojekt an der Ache. Bei schönem Herbstwetter, bestens ausgerüstet mit Bergschuhen, Arbeitshandschuhen und -Kleidung die Müllhalde. - Alle Klassen wurden sehr engagiert von Markus Taibon über 

          1. die Logistik der Deponie,
          2. den Fuhrpark,
          3. die Schadstoffe und deren Messung,
          4. den Brandhorizont und
          5. die versch. Berufe vor Ort

informiert.

Initiator war der lokale Künstler Leo de Romedis, der aus der großen Schrott-Ansammlung mit 14 weiteren Künstlerinnen ein Erinnerungsobjekt gestalten möchte und einige ausgewählten Fundstücke der einzelnen Klassen integrieren wird. [Link] zu Website von Leo de Romedis

  • [Link] zu Fotobericht der 3C
  • [Link] zu Fotobericht der 3A
  • [Link] zu Fotobericht der 4B