Autorengespräche mit Werner J. Egli

Lust auf mehr Egli?!!!

Am Donnerstag den 28.4. besuchte der bekannte Schweizer Jugendbuchautor Werner J. Egli die 4.Klassen der NMS-Kössen. Werner J. Egli wurde in der Schweiz geboren und lebt heute als freier Schriftsteller in Tucson (Arizona), Freudenstadt und in Egg (Schweiz).

Sympathisch und humorvoll erzählte er von verschiedenen Begebenheiten aus seinem Leben. Für uns war das sehr interessant – er hat auch genug Erfahrung mit Kindern, denn er ist Vater von einem 15-jährigen Buben.

Er zeigte einige seiner neu designten Bücher (Verlag Aravaipa) und erzählte Details darüber.

Als er sagte, dass er von seiner Nachbarin aus Tuscon/Arizona darüber informiert wurde, dass ein drogensüchtiger Mann sein Haus in Brand gesteckt habe und er über Skype das beobachten konnte (er war gerade in der Schweiz), gab es großes Gelächter. Durch diese Brandstiftung wurde er inspiriert, das Buch „Der erste Schuss“ über brutale mexikanische Drogenkartelle und Kinder als Auftragskiller zu schreiben. Beim Vorlesen einer Textprobe herrschte absolute Stille – für Kinder ein brutales Buch aus dem Lebensbereich einer brutalen Gesellschaft.

 

Sein zweites Buch „Aus den Augen voll im Sinn“ hatte ein völlig gegensätzliches Thema – eine Liebesgeschichte. Er setzte lässig seine Sonnenbrille auf, zog zu unserer Erheiterung Grimassen und begann mit dem Vortrag seiner, wie er erklärte, für Mädchen ,,wundervollen“ und für Jungs *********Liebesgeschichte. Alle hörten amüsiert zu und, da er richtig bemerkenswert erzählte bzw. vorlas, wurde es keinem langweilig. Es war eine sehr tolle Erfahrung – mit Lust auf mehr Egli…

 

Text von: Kronbichler Lisa, Berger Lara, Schwaiger Victoria, Nothegger Stefan

Link zur Bibliothek

Fotoquelle: 
Hirzinger Hildegard